Dancefloor (Genf, Schweiz)

Dancefloor ist eine Tanzkompanie, die im März 2009 gegündet wurde, als BoogTom (Südkorea) nach Europa kam und dort Fred (Frankreich) traf. Damals war BoogTom bereits HipHop Experte und bereiste die und war in der Jury bei Dance Battles (Los Angeles, Paris, Tokio, New York, Moskau …). Er besitzt ein Tanzstudio in Südkorea, wo 5 Lehrer regelmäßig unterrichten.

Dancefloor wurde dank Jr Boogaloo, einem der berühmtesten  Tänzer in der Welt, mit mit BoogTom bekanntgemacht. Nach einem Abendessen im Haus von Junior, brachte Fred BoogTom zu einer Salsa-Party. BoogTom war die ganze Nacht von den tanzenden Paaren auf der Tanzfläche beeindruckt. Am Ende der Party kam Fred zu ihm und bat ihn, selbst vor ihm tanzen. Nach 10 Sekunden verstand Fred, dass er den Partner gefunden hatte, den er so lange gesucht hatte. Boogtom integrierte seine HipHop Moves zum Salsa-Tanz so wie Fred es immer versucht hatte.

Das war April 2009, 1 Monat vor dem Genfer Salsavintage Festival. Am Ende der Party fragte Fred Tom, ob sie gemeinsam eine Show für dieses Ereignis erstellen würden. So präsentierten sie ihre erste Show “Krush la 33” bei dieser Veranstaltung. Obwohl es ihnen heute scheint, als hätten sie es damals besser machen können, wurde die Choreo  sehr geschätzt. Dem Publikum und den Salsa Organisatoren gefiel ihre Originalität und Frische. Es ermöglichte ihnen, in verschiedenen Veranstaltungen eingeladen zu werden, davon  ist die größte ist Salsorro.


Dancefloor – Krush la 33

Im nächsten Jahr verbrachte Fred einen Monat im Sommer in Südkorea, wo Dancefloor ihre Show in vielen Veranstaltungen aufführten. Er lernte viel über die koreanische Disziplin, die harte Praxis und wie man eine Show mit BoogTom aufbaut. Wie eine Show zu choreographieren ist, wie man mit der Musik spielt, die Intensität erhöht… Zum Ende des Aufenthalts von Fred fing Dancefloor mit seiner zweiten Show “Moments in Boogaloo”an.

BoogTom kam nach Europa und sie führten sie zum ersten Mal bei Copa Loca in Besançon auf. Beim Versuch das Niveau weiter zu heben, arbeiteten sie härter an dem Outfit und den Lichteffekten. Auf einen Chacha / Boogaloo zu tanzen, war neu für BoogTom. Also übte er viel, um das richtige Gefühl zu bekommen, während Fred hart an seiner Kontrolle arbeitete, um die “Moments in love” Intro korrekt durchzuführen. Bei jedem Auftritt war es eine Explosion und sie ernteten großen Beifall.

Während BoogTom in Europa war, wurde diese Show in vielen Orten getanzt und war ein großer Erfolg bei jedem Auftritt. Selbst ein Jahr später im Jahr 2012, als Fred BoogTom in Südkorea für die letzte Aufführung der Show auftrat, waren die Reaktionen im Publikum immer noch die gleichen.

Im Sommer 2012 wurde es schwieriger für BoogTom nach Europa zu kommen, da er sich um Geschäft und Familie in Südkorea kümmerte. Also startete Fred ein neues Projekt mit Marc einem Tänzer von Genf. Sie mischen HipHop, Afro & Salsa. Das Konzept der Show war ähnlich wie mit Dancefloor und als sicher gestellt war, das es das Niveau wie Dancefloor hatte, schlug Fred Marc vor, Dancefloor beizutreten.

Die Show wurde zum ersten Mal beim Afro Latin Festival in Genf im April 2013 aufgeführt und bekam Standing Ovations (beide Tänzer sind aus Genf, es war klar …). Eine neue Seite der Geschichte von Dancefloor wird nun geschrieben und es geht weiter.